Volleyball

Spartenbild

Die junge Volleyballsparte im TSV Langreder wurde Mitte 2021 gegründet und erfreut sich seitdem großer Beliebtheit. Mit bereits neun Mannschaften, drei Damen, einer Herren, je einer weiblichen U18, U16 und U14, einer männlichen U18 sowie einem Hobbyteam zeigt sich ein stetiger Zulauf.

Die Mitglieder unserer Sparte sehen sich als sehr mannschaftsorientierte Abteilung, die ganze Teams und deren gemeinsames Wachstum fördern möchte. Besonders am Herzen liegt uns unsere Jugendarbeit, welche wir weiter ausbauen werden.

Unser Ziel ist es, für jedes Alter und alle Spielstärken ein Angebot in unserer wunderbaren Sportart zu schaffen und im Jugendbereich die erste Adresse für Volleyball in Barsinghausen und Umgebung zu sein. Dafür setzen wir auf gut ausgebildete Trainer und Trainerinnen und arbeiten hart daran, attraktive Angebote anzubieten.

Trainingszeiten

Damen
Damen I
Montag: 20:00 – 22:00 Uhr (Halle 1)
Mittwoch: 19:45 – 21:45 Uhr (Halle 1)

Damen II
Mittwoch: 18:00 – 20:00 Uhr (Halle 1)
Freitag: 19:00 – 21:00 Uhr (Halle 2)

Damen III
Montag: 18:00 – 20:00 Uhr (Halle 1)
Mittwoch: 18:00 – 20:00 Uhr (Halle 1)

Herren
Herren I
Mittwoch: 20:00 – 22:00 Uhr (Halle 1)
Freitag: 19:00 – 21:00 Uhr (Halle 2)

Hobby mixed
Dienstag: ab 19:30 Uhr (Halle 2)

Jugend U18 (Jahrgang 2008 und 2009)
weiblich U18w
Montag: 18:00 – 20:00 Uhr (Halle 1)
Mittwoch: 18:00 – 20:00 Uhr (Halle 1)

männlich U18m
Mittwoch: 20:00 – 22:00 Uhr (Halle 1)
Freitag: 19:00 – 21:00 Uhr (Halle 2)

Jugend U16 weiblich (Jahrgang 2010 und 2011)
Montag: 18:00 – 20:00 Uhr (Halle 1)
Mittwoch: 18:00 – 19:45 Uhr (Halle 1)

Jugend U14 mixed (Jahrgang 2012)
ab 28.5.24: Dienstag: 17:00 – 19:00 Uhr (Halle 1)

Jugend U12/U13 mixed (ab Jahrgang 2013)
ab 28.5.24: Dienstag: 17:00 – 19:00 Uhr (Halle 1)

Trainingsstätte aller Mannschaften: Am Spalterhals 15 • 30890 Barsinghausen

In den Schulferien findet das Training nur nach Absprache statt.

Ansprechpartner

Spartenleiter
Mirko Wächter
Mail: volleyball@tsv-langreder.de
Telefon: 0172 310 3556
Whatsapp: https://wa.me/491723103556

stellvertretender Spartenleiter
Vincent Hagen
Mail: volleyball.stellvertreter@tsv-langreder.de

Medienwartin
Sora Bromberger
Mail: volleyball.medienwart@tsv-langreder.de

Jugendwartin
Malak Mirhom
Mail: volleyball.jugendwart@tsv-langreder.de

Kontakt

Unser ausführliches Spartenkonzept

Allgemeines:

  • der Slogan der Volleyball-Bundesliga „Home of Respect“ ist unser Grundsatz
  • die Nachwuchsarbeit ist der elementare Grundbaustein, Breitensport die Basis, Qualität das A und O, Leistung das Ziel
  • Durchführung von (Serien-) Turnieren
  • Einbindung der Elternschaft der Jugend (Turniere, Eltern-Kind-Turnier, Veranstaltungen etc.)
  • jährliche mannschaftsübergreifende Veranstaltungen
  • Durchführung von jährlichen Trainingslagern
  • regelmäßige Fortschreibung des Konzeptes
  • Zusammenarbeit mit dem NWVV Stützpunkt

Ziele

aktuelle (operativ):

  • Ausbau der Jugendaltersklassen
  • Teilnahme einer Mannschaft an den Seniorenmeisterschaften
  • mehrere Damen-, Herren- und Hobbymannschaften

Mittelfristig (strategisch):

  • Besetzung möglichst aller Altersklassen der Jugendliga (U12, 13, 14, 16, 18)
  • Teilnahme an den Jugendmeisterschaften möglichst aller Altersklassen (U12 bis U20)
  • Durchführung von Trainingscamps, auch für Nichtmitglieder

Langfristig (Vision):

  • Leistungsmannschaften im Jugendbereich
  • Besetzung aller Altersklassen der Jugendliga (U12, 13, 14, 15, 16, 18)
  • Teilnahme an den Jugendmeisterschaften aller Altersklassen (U12 bis U20)
  • vereinseigene Halle

 Marketing

  • einheitliches Auftreten nach Außen (Corporate Identity)
  • aktuelle und ansprechende Homepage mit Infos zu Mannschaften, Ansprechpartner etc.
  • Nutzung und regelmäßige Aktualisierung diverser Sozial-Media-Accounts
  • Einbeziehung der (lokalen) Presse.

 Trainer/innen und Schiedsrichter/innen

  • Lizenzierte und/oder erfahrene Fachtrainer/innen leiten die Trainingsgruppen
  • Gewinnung von Trainer/innen mit der Bereitschaft zum Erwerb einer Trainerlizenz aus den eigenen Mannschaften bzw. eigenen Nachwuchs heraus
  • Gewinnung von Schiedsrichter/innen ab der U15
  • Kostenübernahme der vom DOSB anerkannte Trainerlizenzen durch den Verein mit zeitlicher Verpflichtung einer Tätigkeit im Verein
  • Übernahme der Kosten für Co-Trainer- und Schiedsrichterlizenzen ohne Verpflichtung
  • Übernahme von Fortbildungskosten

Nachwuchsgewinnung

In der heutigen Zeit ist neben der passiven Nachwuchsgewinnung die aktive unumgänglich. Hierfür ist es unabdingbar mehrere Marketingkanäle gleichzeitig zu nutzen.  Da die Schulen im Rahmen des Ganztagsbetrieb im Wettbewerb zu uns, den Vereinen, stehen und sich das Freizeitverhalten der Kinder und Jugendlichen geändert hat, ist auch eine kostenneutrale Zusammenarbeit mit den Schulen in Betracht zu ziehen. Im direkten Umfeld gibt es drei weiterführenden Schulen, Lisa-Tetzner-Oberschule (LTS), Kooperative Gesamtschule Goethestraße (KGS) und Hannah-Arend-Gymnasium (HAG) sowie vier Grundschulen. Im weiteren Umfeld sind es die weiterführenden Schulen: Matthias-Claudius-Gymnasium (MCG) und Oberschule in Gehrden sowie die Kooperative Gesamtschule in Wennigsen.

  • Schnuppertraining, Freund/innen-Turnier bzw. Training etc. anbieten
  • Zusammenarbeit mit den Schulen, wenn beide Seiten nachhaltig profitieren
  • Schulen für Volleyballturniere bzw. schulübergreifendes Volleyballturnier animieren
  • Einbeziehung des Verbandes im Rahmen der Zurverfügungstellung von Referenten für Fortbildungen in Schulen, Bereitstellung von Lehrmaterialien für Volleyballinhalte etc.

Erwachsenenmannschaften

  • Hallenzeiten von 4h/Woche (2x2h) pro Trainingsgruppe
  • mehrere Spielende pro Mannschaft sind im Besitz einer Schiedsrichterlizenz

Nachwuchsmannschaften:

Generell

  • je nach Leistungsstand nach oben offene Durchlässigkeit – keine strikte Alterstrennung
  • Berücksichtigung von Freundschaften
  • talentierte Spielende sollten mind. 1x pro Woche in einer älteren Gruppe mittrainieren und dort auch im Punktspielbetrieb eingesetzt werden
  • Assistenztrainer/in im unteren U-Bereich aus dem eigenen oberen U-Bereich
  • es sollten alle Spielende ab den U12-Jahrgängen am Punktspielbetrieb teilnehmen

U16/18 (6 vs 6)

  • Hallenzeiten von 2 x 2 h/Woche pro Trainingsgruppe / Breitensport
  • Hallenzeiten von 3 x 2 h/Woche pro Trainingsgruppe / Leistungssport
  • Trainingsgruppe 12 bis 16 Trainierende
  • Mannschaftskader 10-14 Trainierende
  • mehrere Spieler/innen sind im Besitz einer Schiedsrichterlizenz

U14/15 (4 vs 4)

  • Hallenzeiten von 2 x 2 h/Woche pro Trainingsgruppe
  • Trainingsgruppe 10 bis 20 Trainierende, pro Trainer/in 8 – 10 Trainierende
  • Mannschaftskader 8 bis 10 Trainierende

U12/13 (3 vs 3)

  • Hallenzeiten von 2 x 1,5h/Woche pro Trainingsgruppe
  • Trainingsgruppe 10 bis 18 Trainierende, pro Trainer/in 6 – 9 Trainierende
  • Mannschaftskader 8 bis 10 Trainierende

U11 und jünger

  • Hallenzeiten von 2 x 1,5h/Woche pro Trainingsgruppe
  • pro Trainingsgruppe 8-16 Trainierende, pro Trainer/in 6- 8 Trainierende