LANGREDERS JUGEND BEWEGT SICH

Am 24. und 25.06.2022 fand mit über 25 Jugendlichen/Betreuern/Helfern in der Sporthalle „Am Spalterhals“, im Sportheim Langreder sowie im Freibad Goltern ein umfangreiches Sport- und Bewegungscamp statt, welches vom TSV Langreder organisiert und durchgeführt wurde. Ron Fiedler (Trainer und Spieler beim Tischtennis) als angehender Sportlehrer und C-Trainer hatte ein ausgewogenes Sportprogramm mit etlichen Ballsportarten ausgearbeitet. Da durfte natürlich auch eine Runde Tischtennis nicht fehlen.

Abends gab es für alle eine kleine Stärkung in Form einer Pizza. Ab 22:30 Uhr startete eine “Schatzsuche” die am Sportheim endete. Alle Gruppen kamen bis spätestens 00:30 Uhr an. Dort musste eine letzte Aufgabe gelöst werden, um die blaue Schatzkiste, die mit einem 4-stelligen Code gesichert war, zu öffnen. Der Tipp zum Zahlencode war übrigens: “Die Lösung findet ihr in der Geschichte des TSV Langreder”. Na, ne Idee? 😉

Nun hieß es sich einen Platz zum Schlafen zu suchen. Matten wurden ausgelegt und mit Schlafsäcken ausgestattet. Aber Feierabend war noch lange nicht – auch hier wurden Spiele gespielt und als um 03:30 Uhr auch für die Letzten die Lichter ausgingen, waren ALLE müde!

Um 8 Uhr klingelte der Wecker und man sah in ganz kleine Augen, aber es wartete das Frühstück, welches auch im Sportheim eingenommen wurde.

Ab 09:30 Uhr ging es mit mehreren Autos (nochmals Dank an die Helfer für den Transfer!) Richtung Schwimmbad. Das Hallenbad in Barsinghausen war leider zu voll und so fuhr man nach Goltern. Hier hatten wir Glück und konnten das Schwimmbad nahezu 1h alleine nutzen, denn es wurde eigentlich erst später geöffnet. Nett Fragen hilft manchmal!

Im Schwimmbad zeigte Leah Roders (Leistungsschwimmerin) ihr Können und unterwies die Kids beim Schwimmen. Es folgten verschiedene Spiele, die jeder für sich entscheiden konnte. Von Schach, Spikeball, Volleyball bis Wasserball wurde alles genutzt. Auch das obligatorische Eis sowie Pommes im Schwimmbad durften nicht fehlen.

Da die Zeit verflog (für 13 Uhr war das Ende angedacht), wurde das Ende auf 14 Uhr+ verschoben.

Man konnte leuchtende Kids-Augen sehen und die Dankbarkeit für die Betreuer und Helfer, die diese zwei tollen Tagen möglich machten.

Diese Aktion wurde durch den Landessportbund Niedersachsen bzw. das Land Niedersachsen vollumfänglich im Rahmen des Programms „Startklar in die Zukunft“ gefördert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.